Das Portal für Offshore-Windenergie

Thema Wind und Wende

21. Dez. 17

Fünf Wunschzettel für die Energiewende

2018 wird für die Energiewende ein spannendes Jahr: Die künftige Bundesregierung muss die Weichen in der Energiepolitik neu stellen. Energie-Winde hat bei Verbänden und Unternehmen nachgefragt: Was wünschen Sie sich für das Megaprojekt Energiewende im kommenden Jahr?

Quelle: Bundesverband WindEnergie

Wolfram Axthelm Geschäftsführer Bundesverband Windenergie

„Taten statt Worte: Der alten Bundesregierung fehlte der Mut für den Kohleausstieg, sie hatte aber genug Kraft um den Zubau der erneuerbaren Energien drastisch zu reduzieren. Während man sich für internationale Klimaabkommen begeisterte und den nationalen Klimaschutzplan verabschiedete, kletterten die CO2-Emissionen. Es fehlt der rote Faden. Es kommt darauf an, dass eine neue Bundesregierung sich ehrlich macht und internationale Zusagen einhält. Dafür braucht es den Einstieg in den Kohleausstieg, eine nachhaltige CO2-Bepreisung und die Aufhebung der Zubaudeckel für die erneuerbare Energien. Wir wünschen uns, dass den Versprechungen zum Klimaschutz in 2018 endlich Taten folgen!“

Quelle: Ludwig-Boelkow-Systemtechnik

Uwe Albrecht, Managing Director Ludwig-Bölkow-Systemtechnik GmbH

„Die Industrie braucht Planungssicherheit für Investitionen in emissionsfreie Prozesse. Güter- und Personenverkehr auf Straße und Schiene, zu Wasser wie in der Luft benötigen einen klaren Kompass für eine zunehmende Elektrifizierung mit Batterien und Brennstoffzellen und den Einstieg in die Produktion von Wasserstoff und synthetischen Kraftstoffen, die daneben auch als wesentliche Stabilisierung des zukünftigen Energiesystems unverzichtbar ist. Und wesentliche Grundvoraussetzung dafür ist ein zügiger und verstärkter Ausbau erneuerbarer Energieerzeugung. Die Energiewende genießt eine sehr hohe Zustimmung von 88 Prozent der deutschen Bürgerinnen und Bürger laut der aktuellen Erhebung des IASS in Potsdam. Das ist eine exzellente Basis, um die erforderlichen Weichen im kommenden Jahr zu stellen.“

Quelle: Verband Austria Solar

Roger Hackstock, Geschäftsführer Verband Austria Solar

„Wir befinden uns im Jahrzehnt des Umbruchs, in dem die Regeln der Energiewende neu geschrieben werden. Den Erneuerbaren wird damit endgültig zum Durchbruch verholfen, von Tausenden dezentralen Erzeugern bis zu Offshore-Anlagen, der Energiewende in neuer Dimension. Die Energiezukunft wird flexibel und frei – ich wünsche mir, dass 2018 ein weiteres Kapitel in dieser Richtung auf den Weg gebracht wird. Jetzt ist die Politik gefordert, die nötigen Weichen zu stellen, damit der große Wurf gelingt.“

Quelle: Landesverband Erneuerbare Energien NRW

Jan Dobertin, Geschäftsführer Landesverband Erneuerbare Energien NRW

„Ob Strom, Wärme oder Verkehr – angesichts der großen Herausforderungen muss die Energiewende 2018 in allen Bereichen dringend mehr Fahrt aufnehmen! Zentral dafür sind die Einführung eines angemessenen Mindestpreises für CO2, das Ende der Subventionierung fossiler Brennstoffe, ein sukzessiver Kohleausstieg und natürlich ein verstärkter Ausbau erneuerbarer Energien. Die EEG-Ausbaudeckel für Windenergie und Fotovoltaik müssen fallen, unsachgerechte Belastungen, wie die EEG-Eigenstromumlage oder die Stromsteuer gestrichen und rechtliche Hürden für eine effiziente Sektorenkopplung aufgehoben werden.“

Quelle: Fraunhofer IWES

Andreas Reuter, Institutsleiter Fraunhofer IWES

„Die Nutzung von Testständen und Prüfeinrichtungen zur Minimierung von Entwicklungsrisiken nimmt in der Windenergiebranche weiter zu. Allerdings werden Untersuchungen auf Testständen noch nicht überall als integraler Bestandteil des eigentlichen Designprozesses betrachtet. Hier sehen wir für das nächste Jahr wichtige Entwicklungen: Zum Beispiel bei der Optimierung der Netzeigenschaften auf Basis von Prüfstandsergebnissen; aber auch bei Bauteilversuchen zur Auslegung von sehr großen Composite-Strukturen. Beides wird den Herstellern noch mehr relevante Erkenntnisse zur sicheren Auslegung liefern.“

Artikel speichern gespeichert

Artikel zur Merkliste hinzugefügt