Das Portal für Offshore-Windenergie

Thema Wind und Wende

08. Sep. 17

Der Energiewende-Check: Göring-Eckardt und Özdemir

Die 20 ältesten Kohlemeiler müssen sofort vom Netz: Mit dieser Forderung zieht das Spitzenduo der Grünen in den Wahlkampf. Teil vier unserer Kandidatenchecks

Für die Grünen sind die Energiewende und der Klimaschutz ein Kern- und Identifikationsthema. Unglücklich ist bloß, dass zwar die überwiegende Mehrzahl der Deutschen der Energiewende zustimmt, das Interesse jedoch seit dem beschlossenen Atomausstieg im Jahr 2011 langsam, aber stetig abgenommen hat.

Damit kämpfen auch die beiden Spitzenkandidaten der Partei, Cem Özdemir und Katrin Göring-Eckardt. Sie versuchen dennoch, mit dem Thema zu mobilisieren und sich von den Sozialdemokraten abzugrenzen, mit denen ihre Partei im Jahr 2000 die Energiewende auf den Weg gebracht hat. „Dass Gabriel aus dem Wirtschaftsministerium flüchtet, ist ein Signal, dass er dort einen Scherbenhaufen hinterlassen hat“, kommentierte etwa Katrin Göring-Eckardt den Wechsel des SPD-Vizekanzlers ins Außenministerium.

Das Wahlprogramm der Grünen beschäftigt sich ausführlich mit dem Thema Energie- und Klimapolitik – und stellt weitreichende Forderungen auf. Die vom Menschen verursachte Klimakrise werde zur Klimakatastrophe, wenn der Ausstoß von Treibhausgasen nicht drastisch reduziert werde. „Die 20 dreckigsten Kohlekraftwerke wollen wir unverzüglich vom Netz nehmen, zusätzliche Mittel für energetische Gebäudesanierung bereitstellen, Energieeffizienz und Elektromobilität fördern und die Landwirtschaft umwelt- und klimaverträglich machen“, heißt es von den Grünen.

Es soll ein eigenes Klimaschutzgesetz geben. Selbst die Grünen können die Energiewende allerdings nicht konfliktfrei propagieren. Baden-Württembergs grüner Ministerpräsident Winfried Kretschmann schießt zum Beispiel beim Thema Dieselverbote und Elektromobilität quer. Manche in der Partei werfen dem beliebten Regierungschef deshalb eine zu große Nähe zur Autoindustrie vor.

 

  

Volker Kühn
Artikel speichern gespeichert

Artikel zur Merkliste hinzugefügt