Das Portal für Offshore-Windenergie

Thema Wind und Wende

18. Nov. 16

Seit dem 18. November 2014 online. energie-winde.de wird vom dänischen Energieversorger und Windparkbetreiber Dong Energy finanziert, hat aber einen klaren journalistischen Anspruch.

Editorial: Energie-Winde feiert Geburtstag

Seit dem 18. November 2014 ist die Plattform online. Wo wir herkommen und wo wir hinwollen

Die Köpfe hinter energie-winde.de: Unser Team sagt Danke und versorgt Sie auch in Zukunft mit abwechslungsreichen Beiträgen aus der Welt der Energiewende.

Liebe Leserin, lieber Leser,

das beschauliche Vindeby ist der Ort, an dem alles anfing. 1991 entstand hier an der Küste der dänischen Insel Lolland der erste Offshore-Windpark der Welt. 23 Jahre später war es Schauplatz der ersten Reportage von Energie-Winde: Am 18. November 2014 ging „Die Revolution von Vindeby“ online.

Seit zwei Jahren liefert Ihnen Energie-Winde nun Reportagen, Analysen, Interviews, Hintergrundberichte, Bildergalerien, Infografiken und – vielleicht zu selten noch – bewegte Bilder aus der Welt der Energiewende. Unsere Autoren haben in Offshore-Windparks recherchiert, auf Werften, in Universitäten und in der Helgoländer Hummerzuchtstation. Sie haben die Grabenlinien zwischen Naturschützern und Klimarettern ausgelotet, die Hindernisse beim Netzausbau beschrieben und erklärt warum, die EEG-Umlage steigt.

Sie sind in die unterirdischen Wasserkraftwerke Norwegens hinabgestiegen, zu französischen Windradbauern gereist und haben Hubschrauber-Absturz-Trainings gemeistert. Und selbst von Solarprojekten im Okavango-Delta im Herzen Afrikas werden sie in Kürze auf dieser Seite berichten.

Unsere Autoren, das sind freie Journalisten, die sich in der Energiewelt bestens auskennen und auch in großen Tageszeitungen und Magazinen veröffentlichen. Wenn sie für uns recherchieren, gehen sie dabei nicht anders vor als sonst – kritisch, ausgewogen, objektiv.

Denn auch wenn Energie-Winde vom dänischen Energiekonzern und Windparkbetreiber Dong Energy finanziert wird, ist der Anspruch ganz klar journalistisch. Das mag ungewöhnlich sein für ein von einem Unternehmen gestemmtes Internetportal, doch dahinter steht eine Überzeugung: Der Umbau der Energieversorgung hin zu erneuerbaren Quellen ist alternativlos und richtig. Aber er kann nur gelingen, wenn darüber umfassend, fundiert und aufrichtig berichtet wird – ohne Fehlentwicklungen zu verschweigen.

Uns ist bewusst, dass auch der Bau eines Offshore-Windparks ein Eingriff in die Natur ist. Aber wir sind davon überzeugt, dass diese Form der Stromerzeugung zu den besten gehört, um die Gesellschaft, in der wir leben, mit nachhaltiger, sauberer Energie zu versorgen und nachfolgenden Generationen eine lebenswerte Umwelt zu hinterlassen.

Und deshalb werden wir Ihnen auch in Zukunft lehrreiche, kontroverse, spannende und auch mal kuriose Geschichten aus der Welt der Erneuerbaren liefern – künftig öfter noch als heute multimedial aufbereitet.
Sagen Sie uns, was wir noch besser machen müssen – und bleiben sie uns gewogen!

Ihre Redaktion
redaktion@energie-winde.de

Larissa Dieckhoff
Artikel speichern gespeichert

Artikel zur Merkliste hinzugefügt