Das Portal für Offshore-Windenergie

Thema Wind und Wende

09. Okt. 15

Borkum Riffgrund 1 - Sauberer Strom für 320.000 Haushalte

|
Die Monopiles, also die Fundamente, die die Windturbinen von Borkum Riffgrund 1 halten, sind so groß, dass zwei Menschen problemlos durchlaufen können.
Die Offshore-Umspannstation, welche den Strom für den Transport an Land umwandelt, auf ihrem Weg zum finalen Standort im Windpark.
Die Offshore-Umspannstation des Offshore-Windparks Borkum Riffgrund 1 wird im Baufeld installiert.
Die Umspannstation von Borkum Riffgrund 1 vor dem abendlichen Himmel.
Um die vorgeschriebenen Lärmwerte des Bundesamts für Hydrographie und Schifffahrt einzuhalten, setzte DONG Energy beim Bau von Borkum Riffgrund 1 den großen Blasenschleier ein. Dieser dämmt die Ausbreitung der Schallwellen bei der Installation deutlich und schützt so empfindliche Meerestiere.
Bei der Installation der Windturbinen jacked sich das Installationschiff hoch, um die Installation ruhig und unbehelligt vom Wellengang durchführen zu können.
Servicetechniker auf einer Windkraftanlage von Borkum Riffgrund 1. Nach der Inbetriebnahme müssen die Offshore-Windkraftanlagen regelmäßig überprüft und gewartet werden.
Servicetechniker müssen sportlich sein. Mit dem Schiff geht es zum leuchtend gelben Transition Piece, das zunächst erklommen werden muss, um in der Windkraftanlage zu arbeiten.
Blick aus der Luft auf den Offshore-Windpark Borkum Riffgrund 1. Die insgesamt 78 Windkraftanlagen haben eine Leistung von 312 Megawatt.
Servicetechniker im Windpark Borkum Riffgrund 1. Während der kompletten Laufzeit von 20-25 Jahren werden Offshore-Windparks regelmäßig gewartet.
Ein Servicetechner erklimmt das Transition Piece einer Windkraftanlage im Offshore-Windpark Borkum Riffgrund 1.
Mitarbeiter beim Bau des Offshore-Windparks Borkum Riffgrund 1. Auf den Installationsschiffen müssen die Mitarbeiter mit anpacken können.

Artikel zur Merkliste hinzugefügt