Vibropiling

Ist ein Verfahren zum Absenken von Pfählen oder Rohren im Erd- oder Meeresboden. Durch die Schwingungen (Vibration) des Körpers, der den Boden mit seinem Eigengewicht belastet, werden die Reibungskräfte zwischen den Sandkörnern vermindert. Der Widerstand des Bodens lässt nach und der Körper sinkt langsam ein.

 

Volllaststunden

Volllaststunden sind ein Maß für die Ausnutzung eines Kraftwerks. Dieser Wert ergibt sich, indem die jährlich erzeugte Energiemenge durch die maximale Leistung der Anlage dividiert wird.


Beispielrechnung für eine Windenergieanlage, die eine Maximalleistung von 3 MW (= 3.000 kW) aufweist und innerhalb eines Jahres 7 Millionen Kilowattstunden (kWh) elektrischer Energie erzeugt: Die Vollbenutzungsdauer errechnet sich dann zu 7.000.000 kWh / 3.000 kW = 2.333 h, in dem Fall also 2.333 Volllaststunden.