Treibhausgase

Vom Menschen freigesetzte Treibhausgase und andere Emissionen sind die wichtigsten Verursacher des derzeitigen Klimawandels. Das Kyoto-Protokoll nennt sechs Treibhausgase: Kohlendioxid (CO2), Methan (CH4), Lachgas (N2O) sowie die fluorierten Treibhausgase (F-Gase): wasserstoffhaltige Fluorkohlenwasserstoffe (HFKW), perfluorierte Kohlenwasserstoffe (FKW) und Schwefelhexafluorid (SF6). Seit 2015 muss Stickstofftrifluorid (NF3) zusätzlich einbezogen werden.

Die Erwärmung der Erde durch Treibhausgase ist ein natürlicher Vorgang, ohne den die Erde etwa 33 Grad Celsius kälter wäre. Aber wenn sich die Konzentration an Treibhausgasen durch menschliche Aktivitäten erhöht, erhöht sich auch die Temperatur der Erde - dann sprechen wir von einem vom Menschen verursachten Klimawandel. Dass menschliche Aktivitäten die Konzentration an Treibhausgasen erhöhen, ist inzwischen nachgewiesen. Den weitaus größten Anteil hat jedoch Kohlendioxid.

Turm

Der Turm einer Offshore-Windturbine besteht aus einem Stahlrohr mit 4 bis 6 Meter Durchmesser, der auf dem Transition Piece festgeschraubt wird. Der Turm trägt die Gondel mit dem Rotor.

Tripod

Ist eine dreibeinige Fundamentart, die aus meterdicken Stahlrohren zusammengeschweißt wird. Der Tripod besteht aus einem Zentralrohr, an das die drei Beine geschweißt werden, sodass die Konstruktion aussieht wie ein gigantisches Stativ. Dessen Füße sind mit dem unteren Ende des Zentralrohres verbunden, um die Stabilität zu erhöhen.

Triebstrang

Der Triebstrang besteht aus der Hauptwelle, die direkt vom Rotor angetrieben wird, dem Getriebe und dem Generator. Es gibt auch Windturbinen mit Direktantrieb. Dann entfällt das Getriebe, und die Hauptwelle treibt den Generator direkt an.

Transition Piece

Das Transition Piece ist das Übergangsstück zwischen der Gründung (zum Bespiel einem Monopile) und dem Turm einer Offshore-Windenergieanlage. Zunächst wird das Transition Piece mit einer gewissen „Überlapplänge“ über den Monopile gestülpt. Der dabei zwischen den beiden Rohren entstehende Ringspalt wird anschließend mit einem Vergussmörtel verfüllt. Die Fachleute nennen das vergrouten.

Turbine

Die Turbine ist eine Maschine, die Energie von Flüssigkeiten oder Gasen in Rotationsenergie umwandelt. Turbinen werden bei der Windenergie, Wasserkraft, Biomasse und Geothermie zur Stromerzeugung eingesetzt. Die Rotationsenergie der Turbinen wird durch Generatoren in elektrischen Strom umgewandelt.