FINO 1

Im Jahr 2003, einige Jahre vor Bau der ersten Offshore-Windparks, entstand in der Nordsee die erste von drei „Forschungsplattformen in Nord- und Ostsee“ (FINO). Der Messmast der Forschungsplattform ist mit unterschiedlichen Sensoren bestückt und erfasst unter anderem die genauen Wind-, Wellen- und Wetterverhältnisse, beobachtet aber auch das Verhalten der Tierwelt in der Nähe des benachbarten Windparks Alpha Ventus. Die Daten bilden eine wichtige Grundlage, um die ökologischen Auswirkungen der Offshore-Windenergie abschätzen zu können.

Fundamente

Fundamente werden für die Verankerung von Windkraftanlagen im Meeresboden verwendet. Die Einsatzmöglichkeiten sind abhängig von Faktoren wie dem Gewicht der Windenergieanlagen (Masse der Gondel), der Wassertiefe, der Beschaffenheit des Meeresbodens und der dynamischen Lastverteilung. Derzeit werden folgende Fundamenttypen eingesetzt: Jackets, Tripods, Monopiles, Schwergewichtsgründungen, Tripiles, Suction Buckets und schwimmende Fundamente.