Dekarbonisierung

Dekarbonisierung oder auch Entkarbonisierung bezeichnet die Umstellung der Wirtschaft auf Prozesse, bei der kein Kohlenstoffdioxid (CO2) freigesetzt wird. Erreicht werden kann die Dekarbonisierung unter anderem durch den Umstieg von fossilen Energieträgern auf erneuerbare Energien. Die Dekarbonisierung gilt als wesentlicher Eckpfeiler des Klimaschutzes.

Deutsche-Gesellschaf-zur-Rettung-Schiffbrüchiger

Die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) ist die deutsche nichtstaatliche Seenotrettungsorganisation, zuständig für den Such- und Rettungsdienst bei Seenotfällen. Finanziert wird ihre Arbeit durch freiwillige Zuwendungen, sie führt ihre Aufgaben eigenverantwortlich und unabhängig durch. Einsatzzentrale ist die Seenotleitung Bremen. Der Überwachungsbereich umfasst hauptsächlich die deutschen Hoheitsgewässer und die deutschen ausschließlichen Wirtschaftszonen in Nord- und Ostsee. Die Rettungsflotte von 60 Seenotkreuzern und Seenotrettungsbooten ist auf 54 Stationen zwischen der Emsmündung im Westen und der Pommerschen Bucht im Osten verteilt.

Direktvermarktung

Betreiber von Erneuerbare-Energie Anlagen können ihren Strom auch direkt an Stromhändler und –lieferanten verkaufen. Diese Form des Stromhandels nennt man Direktvermarktung.